Marianne Kopp wird neue Kommissarin bei Vekoma Rides

Ab dem 1. Juli 2023 wird Marianne Kopp Mitglied des Aufsichtsrats sein. JBR Mit der Ernennung von Marianne Kopp konnte Governance zur Stärkung des Aufsichtsrats beitragen. Dies beweist, dass professionelle Unterstützung und gute Governance eine entscheidende Rolle für den Erfolg einer Organisation spielen.

Marianne Kopp hat einen Hintergrund in Luftfahrttechnik und bringt mit ihrer langjährigen Erfahrung bei renommierten Ingenieursunternehmen wie Fokker Aircraft und Rolls-Royce eine Fülle von Erfahrungen und Fachwissen in den Aufsichtsrat von Vekoma ab dem 1. Juli 2023 ein. In ihrer derzeitigen Rolle als CPO bei NS und in verschiedenen Positionen bei Transdev hat Marianne bewiesen, dass sie nicht nur technisch versiert ist, sondern auch ein gutes Auge für Strategy und Unternehmensführung hat.

Har Kupers, CEO von Vekoma, spricht über die Suche nach einem neuen Beauftragten und die Ernennung: "Da wir einen neuen Beauftragten suchten, haben wir Daan Steenbergen von JBR Governance ein grundlegendes Profil dessen geschickt, was wir suchten. Daan verbrachte dann einen Tag in Vlodrop, um das Profil weiter zu vervollständigen und zu professionalisieren. Die Kommissionsmitglieder führten Gespräche mit mehreren Kandidaten, und schließlich kam Marianne nach Vlodrop, um sie kennen zu lernen. Wir sind sehr zufrieden mit der Wahl von Marianne, sie passt gut zum Unternehmen und seinen Mitarbeitern. Sie wird definitiv zu unserem zukünftigen Wachstum beitragen. Daan hat darüber nachgedacht und das sehr gut gespürt.

Daan Steenbergen, Managing Partner bei JBR Governance, hat Marianne nominiert. Er freut sich über ihre Ernennung zum Aufsichtsratsmitglied: "Vor fünf Jahren hat JBR Vekoma Rides erfolgreich beim Verkauf an das japanische Unternehmen Sansei Technologies unterstützt. Nun freuen wir uns, dass JBR Governance mit der Ernennung von Marianne zur Stärkung des Aufsichtsrates beitragen konnte. Dies beweist, dass professionelle Unterstützung und gute Governance eine entscheidende Rolle für den Erfolg eines Unternehmens spielen."

 

Marian fährt fort: "Ich stehe seit langem mit Daan Steenbergen in Kontakt, wir tauschen uns regelmäßig über die Entwicklungen in meiner Karriere aus. So hat er mich für diese Aufgabe bei Vekoma sondiert. Vekoma, zusammen mit einem anderen einzigartigen technischen Unternehmen, steht schon lange auf meiner Liste der Unternehmen, bei denen ich gerne mitarbeiten würde. Vor allem, wenn man sich die Komplexität der Projekte und der damit verbundenen Geschäftsvorgänge in diesem Hochtechnologieumfeld ansieht. Die Zusammenarbeit mit Vekoma ist deshalb so gut, weil ich, wie sich bei der Besichtigung letzte Woche gezeigt hat, mit den Menschen, dem Unternehmen und - als Achterbahnliebhaber - mit dem Produkt auf Anhieb zurechtkomme. In dieser Rolle kommen viele Linien zusammen, Innovation, Technologie, Sicherheit und Erfahrung. Und das alles in einem internationalen Umfeld."

Yvonne Paulussen, Director of Change bei Vekoma Rides, ist sehr erfreut über Mariannes Eintritt. Wir sind überzeugt, dass Mariannes technische und geschäftliche Erfahrung eine wichtige Rolle für das weitere Wachstum von Vekoma Rides spielen wird. Wir freuen uns auf den wertvollen Beitrag, den sie in Zukunft für unser Unternehmen leisten wird.

Vekoma Rides ist als einer der weltweit führenden und innovativen Achterbahnhersteller bekannt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Produktion und Installation von Achterbahnen und speziellen Attraktionen für Themen- und Vergnügungsparks. In enger Zusammenarbeit mit seinen internationalen Kunden ist das Unternehmen stets bestrebt, maßgeschneiderte Projekte zu entwickeln, die die Erwartungen übertreffen.

Mit Hauptsitz in Vlodrop, Limburg, arbeitet ein talentiertes Team von mehr als 300 Mitarbeitern daran, die Grenzen immer weiter zu verschieben und neue Maßstäbe zu setzen.